Vatertag und ganz viel Heu

Heute haben wir den ersten Vatertag am Haus erlebt. Allerlei vorbeiziehende “Väter Truppen” mit Bier und Musik sind am Haus vorbei gelaufen und mussten natürlich fotografiert werden. Außerdem haben wir mal wieder die Diele “vollgemüllt”. Der ganze Boden war voller Heu und Reet. Da das Dach bald gedeckt wird, muss jetzt endlich mal alles frei/leer sein.…

Der Biber Baum und es blüht langsam

Heute habe ich ein bisschen die Gegend entdeckt. Und dabei eine Sensation gefunden: 5 (dicke) angeknabberte Bäume von einem Biber, der direkt im Wald vor unserem Haus unterwegs ist. Der Wald vor unserem Haus ist wie in einem Märchen. Scheinbar wollte dort irgendjemand mal einen Campingplatz oder Kleingarten errichten. Überall gucken Rohre oder Brunnenpumpen aus…

Ein Briefkasten und viele Äpfel

So, Fünfhausen ist Geschichte. Ummelden. … Ummelden heißt doch auch, dass wir einen Briefkasten irgendwo brauchen. Und so kommt es, dass der Briefkasten die erste praktische “Handwerkeraufgabe” bei unserem Bauernhaus ist. Wohin? Ganz klar an das Geländer der Deichbrücke beim Kreuzgiebel mit der schönen Tür im Fachwerk. Bei der Gelegenheit – es ist übrigens immer…

Eisblumen an der Tapete

Es ist immer noch Winter. Winter, Winter, Winter. Kalt. Seitdem wir das Haus nun “bearbeiten” war es immer nur kalt. Und nass. Man will sich ja nicht beklagen. Aber von Montag bis Freitag – Sonnenschein. Aber Samstag, klar – Regen. Und kalt. Und manchmal Schnee. Irgendwann weiß man nicht mehr, ob man Mensch oder Moorleiche…

Feuer

Irgendwann hatten wir so viel altes Holz aussortiert, dass wir am liebsten sofort ein Osterfeuer gestartet hätten. Nur so einfach geht das ja nicht. Was machen? Wegschmeißen. Ja klar, das gute Holz. Das Problem war nur, dass einfach jedes einzelne Stück komplett mit Holzwurm befallen und schon bei der kleinsten Erschütterung meist komplett auseinander gefallen…

Umzug

Und dann wird es ernst. Wir müssen umziehen. Bevor ihr weiterlest, sollt ihr wissen: ICH LIEBE MEINE FRAU! Denn sie hat fast den kompletten Umzug alleine gewuppt. Ich muss arbeiten. Immer. Sie hat alles organisiert und gepackt. Ich musste dann nur noch die Möbel “umräumen”. Da bin ich dann Marten, Michel, Alex, Fabian meinen Eltern…

Viel viel Aufgeräume

Und dann war da immer noch ganz viel Aufräumen. Um ehrlich zu sein, machen wir eigentlich nichts anderes seit drei Monaten. Irgendwo reingreifen, irgendwas rausziehen, irgendwas wegschmeißen, behalten, zertreten und wegschmeißen, wieder behalten oder wieder wegschmeißen. Man verliert auch relativ schnell das Gefühl von Ekel – was könnte das weiche Etwas jetzt wieder gewesen sein,…

Sauerstoff

Ich räume und räume und räume. Der Berg in der Diele wird immer größer und ich weiß gar nicht mehr, wo oben und unten ist. Einige Minuten geht das so und ich laufe wirr im Haus herum. Irgendwann denke ich, dass das keinen Sinn mehr macht und überlege mir, dass ich Lust habe, etwas abzureißen.…

Allerhand

Und dann steht man da vor diesem Haus. Und dann steht man da – in – diesem Haus. Und dann fängt der Spaß an. Ojeoje, wo fängt man an, wo soll das hin? Boden, der Dachboden ist das Stichwort. Der Erste, was gemacht werden muss, ist das Dach. Also das Reet. Das heißt, wir denken…

Buchsbaum

“Der Buchsbaum muss mit” – das war so ziemlich eine der ersten Pflanzen, die mir sofort eingefallen sind, als Stefan fragte, ob und wenn ja, welche Pflanzen wir noch mitnehmen wollen (mehr zu unserer Umpflanzaktion findet ihr hier). Ich schreibe diesen Post bewusst an einem Tag, der “verbindet”, nämlich am Geburtstag von meinem Onkel. >…