Oh Mann oh Mann. Wir schreiben gerade aktuell mit Hochdruck an ein paar Konzepten, daher kommt eine Rückschau vom Tag des offenen Denkmals erst jetzt. Entschuldigt bitte (für die, die nur schöne Bilder sehen wollen, einfach unter dem Text schauen ;).

Wir möchten DANKE sagen!

Es war wirklich unglaublich! 400 Leute waren bei uns zu Besuch – das stand auch in der Pressemitteilung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg. Ehrlich! Das hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen!

Schon am Samstag, wir waren noch voll im „Aufräumwahn“, kamen die ersten Besucher aus der Stadt angereist. Da gab es in einem Programmheft einen kleinen Fehler.

Aber „Gemeinsam Denkmale erhalten“ haben wir dann wörtlich genommen und auch Samstag ein paar kleine Führungen gemacht. Im Nachhinein haben wir von Besuchern an diesem Samstag noch E-Mails erhalten, für die diese kleine Führung das „Highlight am Tag des offenen Denkmals“ war. Danke für dieses ermutigende Feedback 🙂

Aber lassen wir doch einfach Bilder sprechen!

Danke an alle, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben: als erstes danken wir Söhnke Marquardt für Referieren seines wirklich tollen Vortrags; die Fahrenden Küchen für die Bewirtung; Inken Garbers und Katharina Kollmann für die Bewirtungshilfe, Tante Gabi für unendlich viel Hilfe und Liebe, Michael Bornhöft für die Blumen, Marlis Clausen für die Tische und Bänke, Michala Gohlke für die Bilder, unseren Eltern fürs Babysitting,die Stiftung Denkmalpflege Hamburg, fürs Organisieren dieses tollen Tages; und natürlich euch allen für euren Besuch und eure wahnsinnig tollen Gastgeschenke – von einem alten Puppenwagen, bis zu Vierländer Kissen, Marmelade oder selbst geernteten Weintrauben war alles dabei! <3 Ich hoffe, wir haben niemanden vergessen.