elbe-altengamme-regen

Regen. Grau. Winter. November oder so. Und ich muss pflanzen. Muss das sein?

Wir fahren die Kilometer am Deich entlang. Die Luft ist feuchter als die Elbe, aber die Stimmung im Heck ist super!

gitarre-muss-mit

timmanns-on-tour

Wir leben jetzt seit fast acht Jahren in Fünfhausen. Da haben sich im Garten die ein oder anderen Pflanzen angesammelt, die für uns mehr Wert haben als nur grün zu sein. Das ist z.B. ein Buchsbaum von einem Grab. Da sind die Lebensbäume der Kinder. Und da sind ganz viele Pflanzen, die mittlerweile viel zu groß für unseren Garten geworden sind, aber immer noch klein genug, um sie in unseren neuen Garen zu pflanzen (der noch für ziemlich viele Pflanzen platz hat).

stefan-garten-flieder

zierapfel-stefan

„Papa, du hast gesagt, wir haben einen Kirschbaum.“, ruft David beim Wald (ich nenne die paar Bäume mit allerlei kuriosen Tannen „Wald“).

„Ja, haben wir!“

„Woooo?“

Wir gehen zum Kirschbaum.

„Hier!“, präsentiere ich stolz.

„Aber da sind ja gar keine Kirschen dran!“

„Es ist Winter.“

„Aber dann ist es kein Kirschbaum!“

„Doch. Im Winter sind die Kirschen ab.“

„Ne.“

„Doch!“

„Warte mal.“, ich knie mich hin und wühle im Laub. „Da!“

David guckt erwartungsvoll in meine Hand. Johanna ist auch da.

„Das ist ein Kirschkern. Und damit ist das“, ich zeige erneut stolz auf den Baum „ein Kirschbaum!“

David und Johanna freuen sich.

haus-anna-elbe-reet-regen-traufe-tati

Regen. Grau. Winter.

Und das ist das Problem. Fallen die Temperaturen in den nächsten Tagen weiter, dann können wir nicht mehr umplanzen. Und ob wir nächses Frühjahr noch im jetzigen Haus sind, können wir nicht sagen. Deswegen müssen wir jetzt anpacken, jetzt umpflanzen.

Regen. Grau. Winter. Aber nützt ja nix.

stefan-schubkarre-schnellschnellschnell

pflanzen-familie